Originalgetreue Ringstraßenmodelle in Landauer Schaufenstern

Ringstrassenmodell in der Goldschmiede Schleuning LandauNach dem Erfolg des Dokumentarfilms „Südring 1 – ein Haus erzählt“ zeigen jetzt auch zwei Landauer Einzelhändler Initiative in Sachen Ringstraßenarchitektur. Martin Mütsch vom „Haus des Sehens“ und Annette Schleuning mit ihrem „Atelier für Goldschmiedekunst“ gestalten ihre Schaufensterdekoration mit den Häusern der Landauer Ringstraßen. Die maßstabsgerechten Modelle wurden von Studierenden der TU Kaiserslautern gebaut und sind im Besitz des Festungsbauvereins Landau. „Die Häuser von Nahem sehen mit oder ohne Brille ist das Ziel“, lacht Mütsch und die Goldschmiedemeisterin Annette Schleuning ergänzt die Modelle mit Fassadenschmuck der besonderen Art. Die Modelle sollen gerne auf Wanderschaft gehen, erklärt Juliane Letz, Vorsitzende des Festungsbauvereins und freut sich auf weitere Ideen des Handels, der den Verein unterstützen möchte.

Die Schaufensterdekorationen der besonderen Art mit Infos zum Festungsbauverein sind vom 1.3.2018 bis 31.3.2018 in der Xylanderstraße bzw. am Obertorplatz zu sehen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Gründerzeit, Kooperation, Pressemitteilung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *