Landau, Ludwig XIV. und Europa

Einladung zum Vortrag 28.9.11, Wache im Französischen Tor, 19 Uhr.
Der Festungsbauverein Landau lädt Sie zu einem öffentlichen Vortrag am Mittwoch, den 28.9.11 ein.
Landau, Ludwig XIV. und Europa.
Vauban und seine Landauer Festung in den Großmachtplänen des Sonnenkönigs. Vortrag Dr. des. Axel Bader

Landau spielte eine hervorgehobene Rolle in der Europapolitik Ludwigs und besaß eine hohe strategische Bedeutung für die französischen Eroberungspläne des 17. Jahrhunderts. Der Historiker Dr. des. Axel Bader (Universität Göttingen) wird in der ehemaligen Wache im Französischen Tor (Eingang rechts neben Barock-Café) die Rolle der Landauer Vauban-Festung im Großmachtstreben des französischen Sonnenkönigs vorstellen. Der Festungsbaumeister Vauban revolutionierte nicht nur das Befestigungs-, sondern auch das Angriffswesen. Er war der erfolgreichste Eroberer des ausgehenden 17. Jahrhunderts. Seine heute noch faszinierende Persönlichkeit steht im Mittelpunkt des Vortrags.

Einladung zum Neumitglieder- und Helfertreffen, Freitag 14.10.11, Zoogaststätte Landau, 19 Uhr,
Die Organisatoren des Tags des Forts (Juni) und des Tags des Denkmals (September) begrüßen die an diesen Tagen gewonnenen Neumitglieder des Festungsbauvereins und wollen eine Plattform zum zwanglosen Kennenlernen und zum Austausch bieten. Dazu berichten wir über unsere Erfahrungen mit den beiden vom Verein organisierten Events und stellen Ideen für zukünftige Vereinsaktivitäten vor. Im Mittelpunkt des Abends soll aber das gegenseitige Kennenlernen von Helfern, Neu- und Altmitgliedern stehen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Montag   31.10.2011 – 20.00 Uhr – Vortrag (Haus am Westbahnhof – externer Vortrag)
Der Albersweilerer Kanal & die Queichlinie

Im Jahre 1687 begannen die Bauarbeiten am Albersweilerer Kanal, über den ab 1688 die Festungsbaustelle in Landau mit Steinen und Holz versorgt wurde. Nach dem Ende des Festungsbaus wurde der Kanal in die befestigte Queichlinie integriert, die von Albersweiler bis an den Rhein führte.
Anhand historischer Pläne und Aufnahmen des heutigen Zustands der Anlagen führt der Referent in die Geschichte und die technische Realisierung der Wasserbau- und Verteidigungsanlagen ein.

Referent  Rolf  Übel, Historiker und Archivar
Teilnahmebeitrag  4.00 €


UNTERWEGS IN DER REGION

Samstag 05.11.2011 – 14.00 Uhr
Treffpunkt: Haus am Westbahnhof – Rundgang (externer Veranstalter: Haus am Westbahnhof)
Das Landauer Schleusensystem & die Flutungsanlagen

In Landau haben sich noch Teile des Schleusenssystems und der Flutungs-anlagen, der Überschwemmungskessel und der Festungsgräben im Stadtbild erhalten. In der zweistündigen Führung werden diese Festungsteile aufge-sucht und erläutert, da sie sich in Bedeutung und Funktion mitunter nicht direkt erschließen. Der Weg führt von dem Werk Nr. 44 entlang der Schleusen durch die Stadt und endet am Kessel 80, besser bekannt als Schwanenweiher.

Referent  Rolf  Übel, Historiker und Archivar
Teilnahmebeitrag  8.00 €

Dieser Beitrag wurde unter Festungsbau, Geschichte, Pressemitteilung, Veranstaltungen, Vortrag abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *