Vortrag: Die Wasserverteidigungsanlagen der Festung Landau – Von Schleusen, Kesseln und Bären

Festungsbauvereinsmitglied Rolf Übel, Historiker, Archivar und Buchautor stellt am 15.11.2012 ab 19.00 Uhr im Stadtarchiv Landau seine jüngsten Forschungen in einem Vortrag dem interessierten Publikum vor.

Eintritt frei – Eine Veranstaltung des Stadtarchivs Landau und des Freundeskreis Archiv und Museum der Stadt Landau

Der Referent zeigt anhand historischer Pläne, Detailaufnahmen des Festungsmodells, zeitgenössischer und aktueller Fotos den Verlauf und die Funktion der Wasserverteidigungsanlagen der Festung Landau auf, die als Inundationsfestung das Wasser der Queich und des Albersweilerer Kanals in besonderer Art und Weise in die Verteidigungskonzeption mit einbezog – bis hin zur Flutung der Straßen der Innenstadt! Mit Hilfe von Quellen aus dem Stadtarchiv wird erläutert, wie genau und in welchen zeitlichen Abläufen eine Flutung der Verteidigungsanlagen geplant war.
Die aktuellen Aufnahmen zeigen, welche Reste sich heute noch im Stadtbild erhalten haben.

Freundeskreis Archiv und Museum der Stadt
Landau
Dieser Beitrag wurde unter Albersweiler Kanal, Außenwerke, Festungsbau, Geschichte, Veranstaltungen, Vortrag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *