Erhaltene Werke und Gebäude

Ehemalige Festung Landau

Aus der Bauzeit der Festung 1688-1867 in nennenswerten Teilen erhalten und Teil der Gesamtanlage:

An der Südwestseite

[Lunette 42 mit Tunnelsystem]

Französisches Tor No.68

Tunnel des Ravelin 9

Lunette 41 mit Turm und Tunnelsystem

[Tunnelsystem zum Werk 49 am Pockensatz]

Tunnelsystem Lunette 40 (MWS)

An der Südseite

[Lunette 38 mit Tunnelsystem]

Tunnelsystem zum Cornichon No. 39

Tunnelanlage der Lunette 37 (Friedrich-Ebert Straße)

An der Südostseite

Kessel 80 (Schwanenweiher)

Lunette 35 mit Tunnelsystem (Ostpark)

Werk  90 mit aufgesetzter Spitze des Turms 53 (Ostpark)

[Werk 100 mit Tunnelsystem]

An der Ostseite

Verteilerschleuse Nr. 97 (Ostbahnstraße)

Kanal(tunnel) nach Mörlheim

Flanken des Reduit No.13 mit Proviantamt 148

Hauptauslassschleuse No. 71 Mit Pferdetränke, Batardeau und Mauerbär

An der Nordostseite

Deutsches Tor No. 67

An der Nordseite

Nordpark mit Resten der Speyrer Allee

Lunette 55 (Nordparkstr. 1)

An der Nordwestseite

Fortanlage mit Werken Nr.59 – Nr.66 und Nußdorfer Tor

An der Westseite

Spionskopf, Nr. 44 (An 44/Westbahnhof)

Hauptverteilerschleuse 45a, b (zwischen Westring und An 44)

Hauptmauerstück mit Einlassschleuse No. 47 (Schleusenhaus) und Hafenbecken

Intramures erhalten

Ehemaliges Holzlager/ Hangard du bois No. 128 (Königstraße)

Rote Kaserne No. 89

Galeerenturm No. 162

Place d‘Armes mit bayrischer Kommandantur 145 und Laufbrunnen

Katharinenkapelle (Garnisonskirche) No.

Augustinerkloster (Zeughaus) No. 124

Reste der Manege 109 (Reitschulgasse)

Straßenpflasterung der Triangelsgasse/ Reitschulgasse

Stiftskirche (zeitweise Hospital)

Stadthaus (Martha-Saalfeld-Platz) No. 140

Größere Zusammenhänge und Außenbereiche

Gesamtanlage Albersweiler Kanal in LD/SÜW (Schleusen, Aquädukte No. 76-84, Brücken, Entwässerungsgräben und Kanalgraben)

Derivationskanal mit Schließen z.B. 54, 112, Batardeaus und Werken, u.a. No.164

Schließen und Linienreste im Bereich Jugendwerk St. Josef/ Paulusstift

Reste der hinteren Queichlinien im Bereich Mörlheim

4 Antworten auf Erhaltene Werke und Gebäude

  1. Jochen Weis sagt:

    Denkmal kontra Radweg
    Zunächst mal vorneweg damit keine Irritationen aufkommen: Ich finde die Aktion sehr gut!
    Aber als Anwohner der Südstadt habe ich mich sehr an den Radweg am Savoyenpark gewöhnt und würde es begrüßen, wenn man zumindest den jetzt entstandenen Trampelpfad ein wenig befestigen könnte. Die nass-kalte Jahreszeit kommt erst noch.

    Schon mal vielen Dank von den denkmalbegeisterten Drahteselfahrern!

  2. Flick Michael sagt:

    Hallo,

    ich bin seit ein paar Monaten bei Euch Mitglied. Was mich interessieren würde, ist wann es mit den Grabungen im Savoyenpark weitergeht und ggf. würde ich gerne mal Samstags oder abends mal aushelfen beim Graben.

    Meldet euch bitte bei mir , falls wieder „Grabungstage“ in nächster Zeit stattfinden.
    Gruß

    Michael

  3. Weber Franz sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Gibt es auch von der alten Festung Landau auch einen Stadtplan mit den entsprechenden Bezeichnungen wie Luntte 38 & 41….. usw. Wenn ja, könnten Sie diesen auf Ihrer Internetseite veröffentlichen. Dies wäre zum Verständnis sehr hilfreich.
    Mit freundlichen Grüßen
    Weber Franz

    • joerg sagt:

      Sehr geehrter Herr Weber,

      wir sind dran, aber es wird 2016, denn alle bisher verfügbaren Karten sind uns noch nicht exakt genug. Vielleicht veröffentlichen wir im #november einen Vorabstand der Karte.

      Gruß,

      Jörg Seitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *