Samstagsführungen finden wieder statt!

Nach allzu langer Wartezeit dürfen unsere Führungen in die Landauer Unterwelt seit Mitte August endlich wieder stattfinden.

Die Führung beginnt samstags um 14 Uhr und dauert ungefähr 90 Minuten. Treffpunkt ist an der Route Vauban-Tafel auf dem Obertorplatz (bei Fa. Sinn). Wir empfehlen festes Schuhwerk und unempfindliche Kleidung. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person.

Bitte unbedingt vorher beim Büro für Tourismus anmelden: telefonisch unter 06341 138310 oder per Mail an touristinfo@landau.de. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zur Veranstaltung.

Es gilt die 3G-Regel: Wer den Abstieg in die unterirdischen Gänge der Lunette 41 wagen will, muss einen Impf- oder Genesenen-Nachweis bzw. den Nachweis über einen negativen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Außerdem ist während der Führung eine Maske (medizinische Gesichtsmaske/OP-Maske oder FFP2 bzw. KN95/N95 oder FFP2) zu tragen.

Wir freuen uns auf Sie!



Dieser Beitrag wurde unter Führung, Lunette 41 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Samstagsführungen finden wieder statt!

  1. Marco Otto sagt:

    Hallo liebe Mitglieder des Festungsbauvereins Landau,
    ich habe heute (23. Oktober 2021) an der Führung in die Lunette 41 teilgenommen. Es war eine sehr interessante Führung in die Welt der Festungsgänge und dafür sage sehr gerne danke! Man kann sich die viele Arbeit zur Freilegung der zugeschütteten Gänge gar nicht vorstellen. Eine tolle Leistung! Leider wird nicht überall mit den Relikten unserer Vergangenheit so vorbildhaft umgegangen wie in diesen Fall. Viel Arbeit die Entscheidungsträger zu überzeugen die Festungsreste zu erhalten. Nochmals danke für die tolle Führung!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Marco Otto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.