Exkursion am 28.04.2018: Die Lauterlinien

Am Samstag den 28.04.18 findet die Exkursion entlang den LAUTERLINIEN unter Führung des Historikers Rolf Übel als Ergänzung zu seinem Vortrag im vergangenen Jahr statt.

Die Anfang des 17. Jahrhunderts begonnene und um die Mitte des Jahrhunderts verstärkte befestigte Linie diesseits und jenseits der Lauter war das südliche Pendant zu den Queichlinien. Die Lauterlinien verbanden mit einem über 25 km langen durchgehenden Wall am rechten Lauterufer 51 Redouten und 26 Schleusen der Festungen Weißenburg und Lauterburg. Große Teile der Anlagen sind heute noch erhalten und als „Lauterlinienwanderweg“ erschlossen. Herr Übel geht mit Plänen, zeitgenössischen und aktuellen Bildern auf die Geschichte und das Aussehen der Linien ein.Wir fahren mit Privat-PKWs, weshalb eine frühzeitige Anmeldung als Fahrer oder Beifahrer notwendig ist.
Treffpunkt an der Süwega-Halle 13.00 Abfahrt 13.15
Wer eigenständig fahren will, sollte sich um 14.00 am Sportplatz von Scheibenhardt/
Frankreich einfinden, der an der Strasse nach Altenstadt nach dem Ort liegt.
Festes Schuhwerk wird empfohlen. Zeitdauer-je nach Lust und Wetter- 2-2,5 Stunden
Gäste sind willkommen
Anmeldungen bis 25.04. an: H-D Hirschfeld 06341/520788; hirschfeld.ld@t-online.de

Der Referent: Rolf Übel, M.A., Archivar und Vereinsmitglied, beschäftigt sich seit fast 40 Jahren mit der Geschichte der Pfalz, v.a. mit den Themen Burgen und Festungen, Hexenverfolgung und Ortsgeschichte.

Dieser Beitrag wurde unter Exkursion, Führung, Geschichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *