Vortrag „Das Streben nach Entfestigung – die Entfaltung der Stadt Landau“

Der Festungsbauverein Landau lädt ein zum Vortrag von Christine Thelen am Dienstag, den 2. Dezember um 19 Uhr im Stadtmuseum Landau. Eingezwängt in den Festungsgürtel und beschränkt durch das „Rayon“, die Zone im Bereich einer Festung, die nur eingeschränkt bebaut werden durfte, wollte Landau wie die umliegenden Städte wachsen, doch strikte Toröffnungszeiten hinderten die Bürger, ihre Stadt zu verlassen oder wieder zu betreten. Mit der Entfestigung begann das Ende der Bundesfestung Landau und das Wachstum der Bürgerstadt. In ihrem Vortrag beschreibt Christine Thelen, wie das war, um das Jahr 1871, als die Festung Landau geschleift und die Ringstraße und weitere Areale bebaut wurden, wie das heutige Landau entstand, so wie wir es kennen.Die Entfestigung war vor fast 150 Jahren ein wichtiger Schritt für die Entwicklung Landaus. Es wird jedoch Zeit zu fragen, ob auch heute noch die Entwicklung der Stadt und der Erhalt der Festung ein Widerspruch sein müssen. Die Zerstörung der Festungsfunde am Werk 38 zur Bebauung mit modernen Wohnungen mit Tiefgarage, hat diese Frage neu aufgeworfen.

Mit dem Vortrag von Christine Thelen, die als Mitglied im Festungsbauverein immer wieder durch ihr profundes Wissen um die Geschichte Landaus besticht, endet die Vortragsreihe für dieses Jahr. Im Frühjahr 2015 soll sie fortgesetzt werden. Der Verein sucht hierzu noch geeignete Räume, da das Stadtmuseum aufgrund von Umbauarbeiten im nächsten Jahr nicht zur Verfügung steht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilung, Veranstaltungen, Vortrag abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *