Zum Jahresauftakt: Bierkellerbesichtigung unter dem Arzheimer Wasserturm

Für Mitglieder

Mit dem Wechsel der Kaserne unter bayrisches Kommando änderte sich nicht nur Fahne und Uniform, auch die Versorgung wurde umgestellt: So kann man im Archiv lesen, dass einem bayrischen Soldat neben dem Tagessold noch ein halber Laib Brot und ein Maß Bier zustanden. Was das für eine Logistik bedeutet haben muß! Ganze Großbrauereien entstanden und spätestens mit der endgültigen Aufhebung des kilometrischen Rayons um die Festung nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 entstanden unter der Wollmesheimer Höhe, in der Wollmesheimer Hohl, der Arzheimer Hohl und anderen Lößbergen gigantische, hektargroße Eiskelleranlagen (s. Tag des offenen Denkmal 2011).

 

Auf Einladung der privaten Besitzer plant der Vorstand eine Besichtigung, mit anschließender Bierverköstigung und Weißwurstzutzelei, wahlweise bei kaltem Wetter auch Glühwein…

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festungsbau, Führung, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *